Berichte aus Benin

Oh du tolles Benin

Am 06.03, nach einer von Pannen durchzogenen, Nerven strapazierenden und langatmigen Busfahrt, begann schließlich zu später Stund unsere Zeit bei ESI. Nahezu aller Kräfte beraubt, dem Schlaf und Bett entgegenfiebernd, bezogen wir unsere Zimmer. Der erste Lichtblick an diesem Tag war die Nachricht, dass es zum Abendessen Spaghetti mit Tomaten Sauce geben wird. Maurice, der eigens für uns drei Mahlzeiten am Tag zubereitete, hat uns die gesamte Zeit delikat und meisterhaft versorgt. Mit einer kontinuierlich steigenden, gut wahrnehmbaren verbesserten Gemütslage eines jeden, gesellte sich auch noch Gitta, die auch unter ihrem Nickname „Giddi“ bekannt ist, zu uns. Während unseres weiteren Aufenthaltes sollte sie uns etappenweise begleiten.

Am nächsten Morgen, ausgeruht und für den Tag gewappnet, führte uns Basile über das ESI … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Der wunderschöne Norden Benins

Liebe Lesende,

wie versprochen melden wir uns mal wieder, diesmal aus Dogbo, wo wir vor ein paar Tagen angekommen sind! Über unsere Zeit in Dogbo wollen wir dabei aber noch gar nicht schreiben, denn unsere Erlebnisse im Norden sollten auf keinen Fall unterschlagen werden. Obwohl es uns vorkommt, als seien wir schon seit mehreren Wochen hier im Benin, verfliegen die Tage wahnsinnig schnell. Unsere allgemeine Erklärung dafür ist, dass wir einfach in so kurzer Zeit so viele neue Eindrücke sammeln, wie sonst in mehreren Monaten nicht, sodass man sich abends verwundert fragt: „Moment mal, das hat alles heute stattgefunden?!“ Ohne lang um den heißen Brei herumzureden, fangen wir also am besten mal an!

Wenn wir davon schreiben, von unserer Zeit „im Norden“ … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Die erste Woche in Benin

Nachdem wir nun schon seit einer knappen Woche hier im Benin sind, kommen wir nun endlich während unserer 12-stündigen Busfahrt von Cotonou nach Natitingou dazu, diesen Blogeintrag zu verfassen. Die ersten Tage waren aufregend, intensiv, denkwürdig – weshalb es schwer fallen wird, die Eindrücke gebührend in Worte zu fassen. Den Versuch werden wir dabei natürlich trotzdem nicht scheuen.

Am 25. sind wir gegen 22.15 Uhr in Cotonou gelandet, wo wir schon erwartet wurden. Sowohl Basile und Charles, die unsere Begleitung für die nächsten drei Wochen sein würden, als auch Gilles, der im WiSe 2017/2018 als Stipendiat in Münster war, nahmen uns wärmstens in Empfang. Apropos wärmstens – wie zu erwarten war, macht uns die Dauerhitze gesamtheitlich zu schaffen. Vor allem nachts, … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Erste Impressionen aus Benin

Mit einem PAM setzen wir auf der nassen beninischen Landebahn auf. Vom Regen in den Regen – aber bei  40° mehr. Die nächsten drei Wochen werden wir, wie auch die Reisegruppen der vielen letzten  Jahre, durch Benin reisen, unsere Projekte besuchen, Kontakte knüpfen, ein wenig in die vielschichtige beninische Kultur eintauchen.

Die ersten Tage sind intensiv. Auf ausgedehnten Fahrten durch Cotonou, sicher manövriert von Charles, dem Fahrer unserer Partnerorganisation ESI, durch den dichten Verkehr, den wir als gar nicht so anarchisch empfinden wir er uns beschrieben wurde, erleben wir die ersten Eindrücke dieser Stadt. Eigentlich könnten wir, von beninischer Musik begleitet, den ganzen Tag so verbringen, ohne uns satt gesehen zu haben. An den Straßen wird von Obst über Hochzeitsbetten bis … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

In Dogbo mit meiner Familie

Hallo liebe Weitblicker,

schon ist die schöne Benin-Zeit zu Ende. Sechs Monate durfte ich in diese unglaublich interessante Kultur eintauchen: Angefangen mit der Weitblick-Reise-Gruppe bis zum Ende meines Praktikums habe ich viele spannende Erfahrungen gemacht und vor allem tolle Menschen kennen lernen dürfen.

Meinen letzten Monat habe ich nochmal bei unserem Partnerverein ESI in Dogbo verbracht. Dogbo ist zu meinem beninischen Zuhause und ESI und seine Freunde zu meiner beninischen Familie geworden. Zusammen haben wir einen tollen Monat gehabt: Es wurde viel gefeiert, denn am 1. August feiern die Beniner ihren „Unabhängigkeits“-tag und am 15. August findet die „fête de Dogbo“ statt, bei der fast alle Menschen der Stadt Kleidung aus dem gleichen Stoff tragen und zusammen ausgelassen feiern.

[caption id=“attachment_3223″ align=“aligncenter“ width=“300″ … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Weitblick – Bericht aus Porto Novo

Hallo ihr Lieben,

ich will euch gerne wieder ein bisschen von meinem Leben in Benin berichten:

Schon zwei Monate ist es her, dass ich nach Porto Novo umgezogen bin, um die Weitblick-Projekte bei unseren Partner dem INJEPS voranzutreiben. Das INJEPS ist eine Fakultät, die zur Universität Abomey-Calavi gehört und an der Sport und kommunale Wirtschaft gelehrt wird. Weitblick engagiert sich hier mit dem Bau eines neuen Campus und dem Austauschprogramm.

In Porto-Novo habe ich ein schnuckeliges kleines Appartement gefunden. Dank der Familie, die direkt nebenan wohnt und mittlerweile zu meiner „Porto-Novo-Familie“ geworden ist, fühlte ich mich sofort super wohl! Die Stadt an sich finde ich auch toll. Porto Novo ist die Hauptstadt von Benin, aber viel kleiner als Cotonou (Gott sei Dank ;)), … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Bericht aus Dogbo – Weitblick

Bä me wiwi – Das Leben ist schön

Nachdem die Reisegruppe und auch meine Reisegefährtin Franzi mich in Benin zurückgelassen haben, habe ich im April mein Praktikum bei unserem Partnerverein ESI angefangen. Drei Wochen waren geplant – Fünf wundervolle Wochen sind es geworden.

Projektgelände ESI

Projektgelände ESI

Bei ESI habe ich auf dem Projektgelände wohnen können. Das Ziel der NGO ist es jungen Menschen einen (Aus-)Bildungszugang zu ermöglichen. Dies geschieht auf verschiedene Art und Weise: Es existieren unter anderem zwei Heime für Jugendliche, drei Ausbildungsstätte (Bäckerei, Metallwerkstatt, Kfz-Werkstatt) oder ESI baut mit der Unterstützung von Weitblick Schulen in der Kommune Dogbo. Auf dem Projektgelände von ESI ist immer etwas los: Über Tag … Weiterlesen

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen