Kambodscha Winter 2014/15

Seit mehr als einem Monat sind wir, zwei münsteraner Weitblickerinnen, jetzt schon in unserer vorübergehenden Heimat in Tropeang Trea. Wir haben uns sehr gut eingelebt und uns an neue Erfahrungen wie eine Dusche mit Teichwasser oder eine Toilette ohne Spülung gewöhnt. Im Vergleich zu vielen Dorfbewohnern leben wir hier jedoch ziemlich luxuriös.

Wir starten unseren Tag mit einem gemeinsamen Frühstück mit einigen Lehrern und kaufen danach in gebrochenem Khmer und mit Hilfe von Händen und Füßen auf dem Markt die Lebensmittel für den Tag ein. Anschließend verbringen wir viel Zeit mit den anderen Lehrern, sprechen ein wenig in Deutsch und Khmer miteinander, bereiten unseren zwei Unterrichtsstunden vor und führen sie durch, diskutieren über englische Grammatik, lernen kambodschanische Köstlichkeiten kennen, helfen bei der Schalproduktion, etc.

Wir sind gespannt auf die nächsten zwei Monate und vor allem darauf, wie wir bei 30 Grad Weihnachten feiern werden!

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Kommentieren