Numkrue

Letzten Sonntag war ich zu einer Party bei einer Schülerin eingeladen.

Zu dieser Party wurde ich dann also um sieben Uhr morgens abgeholt und wir sind zu Niseys Haus gefahren. Die nächsten Stunden haben wir dann damit verbracht numkrue zu backen.
Dafür wird Reis und heißes Wasser erst in einen Eimer geschüttet und aufgeweicht und dann mit einem Mahlstein gemahlen.


Ein bisschen geraspelte Kokosnuss kommt auch noch dazu. Also haben wir dann die nächsten drei Stunden damit verbracht abwechselnd den Mahlstein zu drehen und flüssige Reispampe herzustellen.

Als die fertig war wurde sie in einer Form über dem Feuer gebacken und tadaaa fertig war der Kuchen und die Party konnte beginnen. Es wurde also gegessen und dann in der Mittagshitze noch ein bisschen getanzt, bis ich dann irgendwann wieder nach Hause geradelt bin.

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Kommentieren