Zoobesuch mit meiner Conversation Class

Seit einem Monat sprechen wir in der Conversation Class über Tiere, die in Kambodscha heimisch und vom Aussterben bedroht sind. Jeweils ein oder zwei Schüler bekamen einen Text von mir über eine bestimmte Tierart, zu der sie eine Präsentation vorbereiten sollten. Als wir das Thema und die Texte auswählten, hatte ich grosse Zweifel daran, dass Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren sich für Zootiere interessieren könnten. In Deutschland wäre ein solches Thema vermutlich ein “Griff ins Klo” gewesen. Hier hingegen war es ein echter Erfolg! Die Schüler entwickelten einen unheimlichen Ehrgeiz und trafen sich sogar, als ich eine Woche lang nicht da war und der Unterricht normalerweise ausgefallen wäre.

Als Höhepunkt war ein Ausflug in den Phnom Tamao Zoo geplant, den grössten Zoo Kambodschas, der nur ca. 20 km von unserem Dorf entfernt liegt. Die meisten meiner Schüler waren noch nie zuvor im Zoo gewesen und kannten die Tiere, die sie vorstellen sollten, meist nur aus dem Fernsehen. Entsprechend gross war die Vorfreude. Dass wir in den Zoo fahren, hat sich dann ziemlich schnell herumgesprochen, sodass wir im letzten Monat einen enormen Zuwachs in der Klasse hatten. Am letzten Sonntag war es soweit. Um acht Uhr morgens wurden wir von drei Tuk-Tuks in der Schule abgeholt und fuhren gemeinsam zum Phnom Tamao.

Auf dem Weg zum Phnom Tamao

Die Schüler hatten ihre Plakate mit den Präsentationen mitgebracht und waren unsere Tourguides durch den Zoo…

Sowan und You halten ihren Vortrag über das ''Eld's Deer", während ein Vertreter dieser Spezies gerade ihre Präsentation auffrisst..

Lihour ist Experte für "Sun Bears"

Sokol hat uns soeben in seinem Vortrag erklärt, dass Gibbons sehr lange Arme haben. Im Augenblick scheint er das jedoch vergessen zu haben und wagt sich zu dicht an das Gehege heran. Unmittelbar nachdem dieses Foto aufgenommen ist, packt ihn der Affe an der Schulter und zerrt ihn gegen den Zaun. Zum Glück kommt er mit einem Kratzer davon...

Phanna und Srey Pov nach ihrem Vortrag über asiatische Elefanten

Synoun, Fachfrau für Siamesische Krokodile

Drei Stunden liefen wir durch den Zoo und hatten sehr viel Spass. Zurück in der Schule assen wir auf der Dachterrasse zu Mittag…

Dieses Khmer-Barbecue, das wir uns nach unserem Zooausflug gegönnt haben, heisst „goa da phnom“ (= die Kuh, die auf den Berg geht). Man braucht dafür eine spezielle Pfanne, die auf dem Gasherd steht und in der Mitte eine Wölbung hat, auf der das Fleisch brät. Sehr tschnanj!

Meine Tage hier im Dorf sind gezählt. Schon am Montag werde ich nach Phnom Penh fahren und Dienstag nach Hause fliegen. Der Abschied von den Schülern gestern war sehr traurig und ich bereue es zutiefst, sie nicht länger unterrichten zu können. Ich bin erstaunt, dass sie mir nach nur drei Monaten so sehr ans Herz gewachsen sind! Jetzt steht mir noch der Abschied vom Team und vom Dorf bevor…

Ich habe meinen Aufenthalt in Kambodscha und besonders hier in Tropang Trea unendlich genossen und bin sehr glücklich darüber, dass ich dieses wunderschöne Land und so viele tolle Menschen kennen lernen durfte. Ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich zurückkommen kann!

Ausflug in den Zoo

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Kommentieren