Tag des Mauerfalls

Es ist doch immer sehr interessant zu hören, was andere über einen so denken. Schon allein deshalb um zu sehen, wie man auf andere wirkt, um sich dann selbst besser einschätzen zu können. Das braucht nicht nur persönlich zu sein. Es ist auch sehr interessant wie andere das eigene Heimatland sehen. Das ist mir besonders am Tag des Mauerfalls aufgefallen. Mehrmals wurde ich von Algeriern darauf angesprochen, sei es im Taxi oder am Telefon. Jedes Mal wurde mir zum Jubiläum gratuliert und mir Anerkennung ausgeprochen. Ich wusste dann nie was ich sagen sollte. Auch andere Deutsche erzählten mir von Ihren Erfahrungen und Beglückwünschungen. Ist doch komisch oder? Bei uns wo wir in Frieden und Freiheit leben, wird dieser Tag meist eher stiefmütterlich behandelt. Ewig gestrige wollen am liebsten wieder die Mauer zurück und hier werde ich beglückwünscht. Wenn es einem zu gut geht weiß man so etwas eben nicht mehr zu schätzen. Bei uns ist das eben eine Selbstverständlichkeit mit der Freiheit und dem Frieden.

An alle Mauer- und DDR-Fans: Sprecht lieber mal mit Leuten die Terror, Freiheitsentzug und Unterdrückung kennen. Freiheit ist eben ein hohes Gut, was von vielen bei uns einfach nicht ausreichend genug gewürdigt wird.

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

1 Kommentar zu “Tag des Mauerfalls”

  1. Niv schreibt:

    Nov 18, 09 um 12:13

    Ja, das ist wirklich wahr. Vielleicht ist Freiheit wie Essen, sobald man es hat, vergisst man wie es ist unfrei oder hungrig zu sein. Nur wenn sie Dinge nicht da sind, fällt einem der Wert auf.


Kommentieren