Gefühlt schon Weltmeister

Unglaublich, aber Algerien ist qualifiziert. 1:0 knallhart das Dingen über die Zeit gerettet. Ja und dann… Ja und dann wurde auch die letzte Wüstenrennmaus aus ihrem Loch gehupt. Ein rammtammtamm… ohne Worte. Gleich nach Abpfiff bin ich dann raus und hab mitgefeiert. Drei Tage dauerte das ganze Spektakel. Mein bestes Erlebnis: Wir kamen aus einer „Kneipe“. Auf der Straße wenig Verkehr. In dem Moment kuhr ein Auto vor, mit nem Trommler und nem Trompeter. Hielt an, Krach gemacht und  wir dann losgetanzt. Es dauerte keine 2 Minuten und es war richtig was los. Kurze Zeit drauf war ein Riesenstau produziert. Sehr cool.

Leider hat der Fußball auch seine Schattenseiten. Was aus einem Spiel doch alles werden kann. Immer wieder Ausschreitungen und Theater. Es entwickelt sich nahezu eine handfeste Staatskrise zwischen Algerien und Ägypten. Das führt gar soweit, dass beide Länder gegenseitig die Botschafter zum Rapport bestellen. Hier wird sogar extra die ägyptische Botschaft abgesperrt, zum Schutz. Egal mit wem man redet, immer wieder kommt das Thema auf, wie blöd doch die anderen sind. Ich geh‘ diesen Gesprächen mittlerweile aus dem Weg. Kann ja eh keiner nachvollziehen, wer was gemacht hat. Ich glaub auch nicht, dass die einen nur böse sind und die anderen komplett unschuldig. Schließlich gibt es ja Idioten auf jeder Baustelle und leider gerade im Fußball viel zu viele davon.

Nichts desto trotz, es war es ein tolles Fest. Jetzt hoffe ich darauf, dass Algerien bei der WM gegen Deutschland spielt. Das wäre großartig.

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Kommentieren