9,16 €

Okay 9,16 € sind eigentlich nicht wirklich viel. Da kann man vielleicht gerade mal drei Döner von kaufen – wenn man Glück hat… oder man investiert die Kohle in einen Lederball. Mit dem fährt man dann morgens früh um 7 nach Midangbé. In diesem wirklich äußerst abgelegenen Ort ist unsere neue Schule. Völlig überrascht von dem Wahnsinnsding, bauen die dort den ganzen Tagesablauf knallhart um. Da kennen die nichts. Netze werden gespannt, Trikots angezogen und 400 Schüler um den Platz versammelt. Gelernt wird dann eben später. Fußball ist Fußball und das Geschenk muss halt sofort ausprobiert werden. Noch bevor der Unterricht angefangen hat, wird mit diesem, ja schon fast außerirdischen Gerät gezockt. Nach spannenden 30 Minuten lautete das Ergebnis 1:0. Dann wurde aber endlich gelernt und der Ball in den Sicherheitsschrank des Direktors geschlossen. Schon cool, was man mit so wenig Geld alles erreichen kann…

Eintrag auf Facebook teilen
Eintrag auf Twitter teilen

Kommentieren